Google’s Suchmaschine setzt nur noch auf Mobile First!

Geschrieben am .

Bewerten Sie unsere News:
5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Nun ist es offiziell. Google veröffentlicht das Datum zum Ende der Desktop-Inhalte! Ab März 2021 sollen für die Google-Suche nur noch Inhalte herangezogen werden, die für mobile Geräte optimiert sind.
Dies ist ein massiver Eingriff in die Suchergebnisse. Der Marktführer für Suchmaschinen wird ab dem Frühjahr 2021 Websites, die nur für Desktop-Computer ausgelegt sind, völlig ignorieren.
Dies scheint ein logischer Schritt zu sein, kommen doch heute die meisten Nutzer bereits über mobile Geräte wie Smartphones und Tablets.

Es drohen Traffic- und Rankingverluste für nicht mobil-optimierte Internetseiten

Doch hier ist Vorsicht geboten. Es gibt immer noch sehr viele Websites, die nicht für mobile Geräte ausgelegt sind. Weder das Webdesign noch die Inhalte sind responsive aufgebaut und gestaltet. Für solche Seiten kann dies zu einem totalen Rankingverlust führen und damit zum Verlust von Besuchern und Umsatz.

 Responsive Websites
Responsive Websites passen sich an jede Displaygröße an.

Google nennt in seinem Best Practices für die Mobile First Indexierung -Leitfaden Tipps für die Gestaltung von mobile-freundlichen Websites. Liest man sich die empfohlenen Inhalte genau durch, so wird schnell klar, dass hier einmal mehr der Fokus auf den Inhalten liegt. „Content ist King“ – also die Qualität der Inhalte ist für ein gutes Ranking im Google Index entscheidend.

Außerdem wird die „User Experience“ immer stärker bewertet. Hier geht es also darum dem Nutzer das bestmögliche Besuchserlebnis zu geben. Dazu gehört ein hochwertiges Webdesign und keine Hindernisse, um an die Inhalte zu gelangen. Das s.g. „Lazy Loading“ wird zukünftig abgestraft. Dahinter steckt, dass Inhalte nicht erst durch Wischen oder Tippen sichtbar werden sollen.

Dies sind klare Vorgaben für den Aufbau einer modernen Website, die im Google Index gut gefunden werden soll, um damit wettbewerbsfähig bleiben zu können.

Die wichtigsten Vorgaben für den Mobile First Google Index:

 Google Index Suche
Google-Index

Fazit:

Ab März 2021 wird Google nur noch Websites in der Suchmaschine berücksichtigen, die auch eine für mobile Geräte optimierte Version anbieten.

Wir halten diese Entscheidung von Google für bedenklich, kommen doch noch ein großer Anteil der Nutzer über Desktop-Geräte. Wieso werden diese User“ bei der Bewertung komplett ausgeschlossen? Zudem gibt es Anwendungsbereiche z.B. Websites von Fotografen, bei denen erst ein großer Monitor das volle Potenzial von Fotos sichtbar macht. Hier bietet die Desktop-Ansicht ganz andere Gestaltungsmöglichkeiten. Dass die mobile Nutzung immer mehr an Bedeutung gewinnt ist klar. Und dies sollte auch in die Bewertung einer Website miteinfließen. Dennoch sollte die Ansicht auf Desktop-Geräte nicht gänzlich ignoriert werden. Wir bleiben an dem Thema dran.

Handeln Sie jetzt! Gerne helfen wir Ihnen Ihre Website für mobile Geräte zu optimieren.

Legende:

Responsive = ist die Fähigkeit einer Web-Anwendung sich auf verschiedene Displaygrößen anpassen zu können.

Google Index = ist eine Datenbank, in welche alle in Google bekannten Website-Inhalte einfließen. Bei einer Google-Suche werden dann die Inhalte dieser Datenbank angezeigt und nicht die tatsächlichen Inhalte auf der Ziel-Website.

Tipps für Websites, Online-Marketing

Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig