Mehr Infos

News und Tech-Blog

Erfahren Sie mehr über unsere neuesten Projekte und was uns sonst noch bewegt!

Digitalisierung: schöne neue Welt

Bewerten Sie unsere News:
5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

In der TV-Werbung, auf Flyern und Plakaten – überall ist zu lesen und zu hören, wie einfach unsere digitalisierte Welt wird. Moderne Websites und Online-Shops die nahezu jeden Wunsch erfüllen. Und all dies ist super einfach zu bedienen. Es bedarf fast nur noch eines Knopfdrucks und schon hat der Kunde das Produkt oder die Dienstleistung, die er benötigt. So in etwa suggeriert es uns die Werbung und die großen Hersteller.

Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus? Ist das wirklich so einfach? Mit welchem Aufwand lässt sich so eine benutzerfreundliche Lösung tatsächlich entwickeln und welche Faktoren spielen dabei eine wichtige Rolle?


Zwei Perspektiven

Das eine ist die Perspektive aus Kundensicht, welcher die Website oder die digitale Lösung bedient. Hier sollte die Bedienung so einfach wie möglich sein. Optimiert für mobile Geräte, schnell und selbsterklärend sein. Zudem reduziert auf das Wesentliche. Das perfekte Benutzererlebnis soll hier erschaffen werden. Dem stimmen wir zu. Digital muss einfach sein!

Aus Sicht der Entwicklung solch einer Lösung sieht es nun etwas anders aus. Die Konzeption und Realisierung werden immer komplexer. Immer mehr Funktionen, Regeln und Vorgaben müssen hierbei beachtet werden. Auch die Entwicklung dieser Lösungen dauert immer länger. So müssen diese auf sämtlichen Plattformen, ob Desktop oder Smartphone und Tablets ausführlich getestet werden.
Es müssen Vorgaben des Datenschutzes beachtet werden. Wann werden welche Informationen benötigt und bearbeitet. Ist dies erlaubt oder muss der Nutzer zustimmen? Dürfen die Daten an andere Systeme weitergereicht werden?
Immer mehr Websites sind Opfer von Hackerangriffen. Es ist also auch erforderlich Sicherheitsfunktionen als Abwehrmechanismen zu integrieren. Die Wartung einer digitalen Lösung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die Software sowie Hardware-Komponenten müssen dabei immer aktuell sein und dürfen nicht veralten. Es entstehen dabei also auch Wartungs- und Aktualisierungsaufwände.
Moderne Designs und Bedienkonzepte sollen den Nutzer begeistern, erfordern allerdings enorme Test- und Anpassungs-Aufwände und funktionieren in der Regel nur mit aktuellen Browsern und Hardware - Stichwort Rechenleistung.
Auch die Verbindung mehrerer Systeme und Abgleich von Daten und Informationen wird immer wichtiger bei der Entwicklung digitaler Lösungen.

Fazit

Die Komplexität solcher digitalen Projekte steigt also ständig. Dabei ist entscheidend, dass die Software dabei stabil und robust funktioniert und keine Fehler erzeugt werden. Daraus resultierend steigen die Projektkosten und die Entwicklungszeiten. Auch die Abstimmungen mit dem Auftraggeber nimmt dabei zu.

Die Wahrnehmung

Wir sehen darin die Gefahr einer verdrehten Wahrnehmung. Für den Nutzer wird die digitale Welt einfacher, für die Entwicklung, welche dahintersteht, ist allerdings genau das Gegenteil der Fall. Die Welt wird komplexer und vielschichtiger.

Dieses Verständnis möchten wir unseren Kunden mit diesem Artikel näherbringen. Wir lieben Technik und sind immer am Puls der Zeit. Wer uns kennt weiß auch das Qualität bei uns im Fokus steht und unsere Kernkompetenzen die Sicherheit und Datenschutz-Konformität sind.

Eine Website von der Stange erhalten Sie bei uns nicht, allerdings eine sinnvolle, nachhaltige und kosteneffiziente digitale Lösung.

Gerne beraten wir Sie zu diesen und weiteren Themen.

Website-Wartung, Software-Entwicklung, RK Mediawork, Tipps für Websites, Digitalisierung

  • Aufrufe: 596
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Telefon:  +49 (0) 7236-27900-58
eMail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Shoplahop - die clevere Web-Shop-Lösung