Mehr Infos
Skip to main content

News und Tech-Blog

Erfahren Sie mehr über unsere neuesten Projekte und was uns sonst noch bewegt!

Vorteile von Joomla im Vergleich zu WordPress

Bewerten Sie unsere News:
5.00 von 5 - 3 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Im Web gibt es unzählige Vergleiche von WordPress und Joomla, in dem mal das eine oder das andere CMS als das „besseres“ System hervorgeht. Und zugegeben spielt auch immer das persönliche Empfinden eine Rolle welches CMS bei solchen Vergleichen letztendlich gewinnt.

Wir sind der Meinung, dass sich dies nach der Veröffentlichung von Joomla! 4 geändert hat. Mit Joomla! 4 hat das Joomla-CMS einen enormen Sprung gemacht. Die Basis (der Core) wurde dabei komplett neu entwickelt. Der Fokus bei der Entwicklung des neuen Joomla wurde dabei auf Sicherheit, Datenschutz, Nutzerfreundlichkeit und Schnelligkeit gelegt. Alles zentrale Features, die bei modernen Websites eine wichtige Rolle spielen. Joomla setzt dabei auf die neueste technische Grundlagen und richtet das CMS damit für die Zukunft aus.

Joomla hat mit diesem Schritt WordPress ganz klar überholt. Technisch, aber auch in der Userability.

WordPress ist und bleibt im Grunde ein Blog-System, welches für Websites aufgebohrt werden muss. Viele wichtige Features müssen dabei erst über Plugins nachgerüstet werden, was ein System gleichzeitig wieder anfälliger macht und auch die Stabilität beeinträchtigen kann. Joomla bringt viele dieser elementaren Funktionen bereits von Haus aus mit. Dieser Fakt ist unserer Meinung nach ein ganz zentraler Nachteil von WordPress. Plugin-Hersteller verschwinden vom Markt, es muss daraufhin nach Ersatz gesucht werden oder die Plugin-Hersteller pflegen Ihre Software nicht gründlich.

WordPress ist das beliebteste CMS der Welt. Wie so oft in der Geschichte setzt sich aber nicht immer das beliebteste System oder die beste Lösung durch. Hierfür gibt es in jeder Branche viele Beispiele. Und so ist es auch bei WordPress. Das grundlegende Bedienkonzept ist, wenn man ehrlich ist, nicht intuitiv und übersichtlich. Durch die große Verbreitung von WordPress ist das CMS auch Ziel häufiger Hackerangriffe und Missbrauchsversuche. Auch andere CMS enthalten Fehler, die sie angreifbar machen, denn im Endeffekt hat jede Software Fehler. WordPress steht bei den CMS dabei jedoch immer an der vordersten Front.

Nachfolgend eine Übersicht, was WordPress alles nicht „von Haus aus“ mitbringt, was jedoch bei Joomla! 4 mit an Bord ist. Wir sind der Meinung – diese Punkte sprechen für sich!

Moderne Features, welche Joomla „von Haus aus“ mitbringt:

  • Features für barrierefreie Websites
  • Umfangreiche Benutzerverwaltung für Benutzer mit abgestuften Rechten
  • Vollwertige Unterstützung für mehrsprachige Websites
  • Native https/SSL Unterstützung
  • Datenschutz-Features zum Verwalten von Cookies
  • Workflows und Abläufe von Haus aus im System integriert
  • Eigene Felder, um fast jede Anforderung umsetzen zu können


Neueste Technologien an Bord:

  • Neueste Technologien für moderne Designs und maximale Kompatibilität für zukünftige Browser. Darunter z.B. Bootstrap 5.
  • Mehr Sicherheit durch kaum benötigte externe Plugins, die ein System anfällig machen können.
  • HSTS-Sicherheits-Funktionen sind von Haus aus aktiv!
  • Blockade von FLOC per „default“


Vorteile von Joomla 4:

  • große Skalierbarkeit auch ohne die Installation von Plugins
  • Übersichtliches und einfach zu bedienendes Backend
  • Mehr Sicherheit durch wenig benötigte externe Plugins, die ein System anfällig für Angriffe machen können.
  • Moderne und zeitgemäße Templates und Pagebuilder z.B. Yootheme Pro
  • SEO-optimierter Core für schnelle Internetseiten
  • Hohe Code-Qualität für sichere Websiten

Tipps für Websites, Joomla, WordPress, Alle

  • Aufrufe: 1871
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig