Google-Analytice

Nutzen Sie Google-Analytics zur statistischen Auswertung Ihrer Seitenbesuche

Google Analytics wird für die Kontrolle von Marketingmaßnahmen und die Auswertung von Besucherfluss und Abbruchraten verwendet.
 
In 6 Schritten Google Analytics datenschutzkonform einbinden:
  • Schriftlichen Vertrag mit Google schließen
  • IP-Adressen anonymisieren
  • Widerspruchsmöglichkeit für Desktop-Browser einräumen
  • Opt-Out-Cookie für mobile Browser integrieren
  • Datenschutzhinweise anpassen
  • Altdaten löschen

Den ersten Schritt können Sie selbst übernehmen: 

  1. Schriftlichen Vertrag mit Google schließen
    Nach Ansicht der deutschen Datenschutzbehörden muss jeder Shop- und Webseitenbetreiber einen schriftlichen Vertrag mit Google zur Auftragsdatenverarbeitung schließen.

 

Folgende Schritte übernehmen gerne wir für Sie: 

  1. IP-Adressen anonymisieren
    Die IP-Adressen der Nutzer müssen anonymisiert werden. Dies geschieht durch einen Zusatz im Google Analytics Tracking-Code. Dadurch werden die letzten Stellen der IP-Adresse entfernt, damit das Nutzerverhalten nur anonym getrackt wird.
     
  2. Widerspruchsmöglichkeit für Desktop-Browser einräumen
    Räumen Sie dem Besucher Ihrer Seite ein Widerspruchsrecht gegen die Erfassung seiner Nutzungsdaten ein. Solch ein Widerspruchsrecht besteht zum Beispiel durch die Verlinkung auf ein Deaktivierungs-Add-On. Dies war den Aufsichtsbehörden jedoch nicht genug, da das Deaktivierungs-Add-On nur für Desktop Browser zur Verfügung steht, nicht aber für mobile Geräte.
     
  3. Opt-Out-Cookie für mobile Browser integrieren
    Um auch mobil ein Widerspruchsrecht zu gewährleisten, müssen Sie es Ihrem Besucher ermöglichen, ein Opt-Out-Cookie zu setzen. Dazu muss dieses, wie bereits die Anonymisierung der IP-Adresse, im Tracking-Code integriert werden.
     
  4. Datenschutzhinweise anpassen
    Auch wenn alle vorderen Punkte erfüllt sind, darf natürlich nicht vergessen werden, den neuen Datenschutzhinweis in Ihrer Datenschutzerklärung oder in Ihrem Impressum anzugeben.
     
  5. Altdaten löschen
    Da mit Einführung der Datenschutzkonformität alle gespeicherten Profile nicht mehr rechtmäßig erstellt wurden, ist es wichtig, die bereits gesammelten „alten“ Daten zu löschen.
 
Wir beraten Sie gerne bei der Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen.
 
Wir übernehmen ebenso die Auswertung für Sie, individuell dann, wenn Sie die Auswertung zum Beispiel für Werbekampagnen nutzen oder geografische Werbemaßnahmen durchführen möchten. Es gibt viele Gründe, warum Google Analytics sehr wertvoll für Ihre Werbekampagnen oder sonstige Optimierungen sein kann. 
 
Sie haben Fragen oder möchten mit uns Google Analytics umsetzen? Dann melden Sie sich!