Keine Sorge
vor DSGVO

Der RK-DSGVO Service für Ihre Webseite

Am 25.05.2018 trat die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Nach aktuellem Kenntnisstand sind alle Webseiten von den neuen Gesetzen betroffen. Die neuen Vorschriften haben weitreichende Folgen.

Mit sechs Schritten zur sicheren Seite

Formular ausfüllen

Über unser Online-Formular geben Sie alle relevanten Firmeninformationen ein: https://www.rk-mediawork.de/impressum-generator

(Passwort: 75210)

Technik ergänzen

Wir ergänzen technische Hinweise, die speziell auf Ihre Webseite zutreffen. Dazu gehören Informationen zu z.B. Google Analytics, Google AdWords, Kontaktformulare, Newsletteranmeldungen u.ä.*

Inhalte erstellen

Wir erstellen auf Basis Ihrer eingegebenen Informationen ein neues Impressum und einen Datenschutz* in Zusammenarbeit mit e-recht24, unserem Partner für rechtliche Beratung.

Prüfung und Freigabe

Sie erhalten die beiden Dokumente zur Prüfung und Freigabe.
Die Erfahrung zeigt, dass hier Fragen aufkommen können. Hier sind wir natürlich gerne für Sie da.

Going Live

Nach Ihrer Zustimmung binden wir das neue Impressum und den Datenschutz unabhängig von Ihrem derzeit genutzten System auf Ihrer Internetseite ein.

Weitere Anpassungen

In diesem Zusammenhang führen wir auch benötigte technische Anpassungen im Rahmen des DSGVO durch z.B. Integration eines SSL-Zertifikats, Cookieleiste u.ä.

Werden Sie jetzt aktiv!

Der RK-DSGVO Service

Als eRecht24 Agentur-Partner können wir unsere Kunden schon jetzt bei der Umsetzung einer korrekten Datenschutzerklärung nach DSGVO und beim Thema Impressum unterstützen.

Als Webseiten Betreiber haften Sie für die Inhalte und inkorrekte Datenschutzhinweise

Deshalb haben wir uns Gedanken gemacht und für Sie eine RK-DSGVO-Checkliste ausgearbeitet. Sie überprüfen anhand unserer RK-DSGVO-Checkliste, ob Ihre Webseite den neuen gesetzlichen Vorschriften entspricht.

Je nach Funktion und Aufbau Ihrer Webseite sind technische Änderungen und Erweiterungen notwendig, um der neuen gesetzlichen Regelung zu entsprechen. Die Änderungen sind relevant für Unternehmen, Freiberufler, Selbstständige und Vereine.

Hohe Strafen erfordern schnelles Handeln

Die neuen Strafen sehen bis zu 4% Ihres aktuellen Jahresumsatzes oder bis zu 20 Millionen Euro vor!

Um Abmahnungen vorzubeugen, empfehlen wir rechtzeitig Ihr aktuelles Impressum und den Datenschutz Ihrer Webseite durch einen Fachanwalt prüfen zu lassen. Als eRecht24 Agentur-Partner können wir unsere Kunden schon jetzt bei der Umsetzung einer korrekten Datenschutzerklärung nach DSGVO und beim Thema Impressum unterstützen.

Wir befürchten, dass Abmahnanwälte das neue Gesetz zum Anlass neuer Abmahnwellen im Internet nutzen.

Gerne führen wir den RK-DSGVO Service für Sie durch

Vorgehensweise für eine rechtssichere Webseite nach DSGVO

Sie haben folgende Möglichkeiten:

1. Möglichkeit

Beauftragung eines Fachanwalts. Gerne pflegen wir das Impressum und den Datenschutz für Sie sein. Lassen Sie uns die Inhalte/Dokumente einfach in digitaler Form zukommen. Gerne übernehmen wir die erforderlichen technischen Anpassungen.

2. Möglichkeit

Wir erstellen Ihnen mit den von Ihnen übermittelten Daten ein individuelles Impressum und Datenschutzhinweise mithilfe von e-recht24, welche Sie zur Kontrolle von einem Fachanwalt überprüfen lassen sollten. Nach Ihrer Freigabe der Dokumente pflegen wir diese für Sie ein und übernehmen die erforderlichen technischen Anpassungen.

Nutzen Sie hierfür unser Online-Formular und geben Sie Ihre Daten ein: https://www.rk-mediawork.de/impressum-generator* (Passwort: 75210)

Personen bezogene Daten

Sobald personenbezogene Daten übertragen werden, müssen die Daten verschlüsselt übermittelt und abgespeichert werden; beispielsweise bei Kontaktformularen. Jede IP Adresse stellt eine personenbezogene Information dar und wird von jedem Internetnutzer automatisch übermittelt.

Kopplungsverbot

Mit der DSGVO kommt ein absolutes Kopplungsverbot. Dies bedeutet, dass Lockangebote wie „Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie kostenlos ein Geschenk“ unzulässig sind.

Third Party Plugins

Das Einbinden der offiziellen Plugins von Google, Facebook, Instagram und Co. ist mit der neuen Verordnung verboten. Da Like- und Sharebuttons im Hintergrund Daten übermitteln, auch wenn Sie gar nichts liken oder sharen möchten, sind diese nicht gestattet. Alternative Programme ermöglichen aber das Nutzen dieser Funktionen, wenn diese keine Daten übermitteln

Cookies

Der Hinweis auf die Verwendung von Cookies wird verpflichtend.

Newsletter

Für viele Funktionen wie die Anmeldung zu Newslettern oder Kontaktformularen ist die Einwilligung des Benutzers erforderlich.

Diese und viele weitere Punkte gilt es zu beachten, um sicher vor Abmahnungen und Bußgeldern zu sein.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Rechtsberatung ersetzen können, aber unterstützen Sie beratend zum Thema DSGVO bezugnehmend auf Ihre Webseite sehr gerne. 


* Unser Online-Generator kann keine Rechtsberatung ersetzen, da die von Ihnen gemachten Angaben automatisiert und softwarebasiert umgesetzt werden. Sie haben die Möglichkeit unsere erstellten Vorlagen zum Impressum und Datenschutz durch einen Fachanwalt prüfen zu lassen. Bei konkreten Fragen lassen Sie sich bitte von einem spezialisierten Rechtsanwalt beraten. Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit. 

Interesse bekommen?

Dann melden Sie sich.